Eingang Volkswagen Autohaus mit Logo

Historie Autozentrum Zeesen.

25 Jahre Autozentrum Zeesen GmbH.

Fragt man einen örtlichen Autoliebhaber, seit wann es das Autozentrum Zeesen gibt, werden die meisten ohne zu zögern antworten: „Na ewig!“ Ewig, das sind für uns 26 Jahre. In dieser Zeit hat das Autozentrum Zeesen eine rasante Entwicklung durchlebt. Vor dem Zusammenschluss der BRD mit der DDR im Jahre 1990 gab es das Autozentrum Zeesen noch nicht. Wir gehörten zu einer Produktionsgenossenschaft des Handwerks (PGH), bestehend aus fünf Betriebsteilen. Diese Betriebsteile hatten die Aufgabe, unterschiedliche PKW und LKW-Typen zu reparieren.

Unser Betriebsteil, die PGH Auto-Mechanik Bestensee, reparierte PKW vom russischen Typ Lada, Moskwitsch und Wolga. Mit der Wende kamen dann auch große Veränderungen. Die PGH wurde aufgelöst und die einzelnen Betriebsteile bemühten sich um Eigenständigkeit.


Aus den fünf Betriebsteilen entstanden drei neue Autohäuser.

1. Autohaus AMG Königs Wusterhausen GmbH
2. Autohaus AMZ Zeesen GmbH
3. Autohaus Bestensee GmbH

Die Autohaus AMG Königs Wusterhausen GmbH erhielt einen Vertrag für Mitsubishi und Fiat. Die AMZ Zeesen GmbH erhielt einen Vertrag für Opel. Unsere Autohaus Bestensee GmbH erhielt einen Vertrag für VW und etwas später dann für Audi. Mit dieser Vertragsvereinbarung waren auch einige Auflagen verknüpft, die umgehend zu realisieren waren. So zum Beispiel eine Auflage, die besagte, dass der Bau eines neuen Autohauses zu erfolgen hat, da der Standort Bestensee für die Vertriebsnetzentwicklung des VW-Konzerns als ungeeignet erschien.

Zu der Zeit wurde der Gewerbepark Zeesen aufgebaut und es bestand die Möglichkeit, ein Grundstück von 6.000 m2 zu erwerben. Seitens des VW-Konzerns erfolgte die Zustimmung zu diesem Standort und so wurde im Jahr 1993 mit dem Bau eines neuen Autohauses begonnen. Nach einer Bauzeit von ca. 6 Monaten konnte im Februar 1994 das neue Autohaus eröffnet werden. Aus dem Autohaus Bestensee wurde nun die Autozentrum Zeesen GmbH. Im Jahr 1996 wurde eine weitere Anforderung des Konzerns umgesetzt. Diese besagte, VW und Audi als eigenständige Marken zu repräsentieren. Aus diesem Grund entstand im Jahr 1997 ein neuer Audi-Ausstellungsraum mit einer Größe von 425 m².

Zu den bis dato vorhandenen Reparaturhallen wurden im Jahr 2001 zwei zusätzliche Reparaturhallen mit 470 m² Nutzfläche fertiggestellt. Einen weiteren Meilenstein erreichten wir, als im Oktober 2008 unser Gebrauchtwagenzentrum mit 1.800 m² überdachter geschlossener Nutzfläche und einer Außenstellfläche von ca. 3500m² errichtet wurde. Dazu kam noch eine zusätzlich angemietete Stellfläche von 1.200 m² für unsere Vermietflotte "EUROMOBIL" und den Spezialflottenpool von Volkswagen Nutzfahrzeuge für die Region Ost.

Bei der Neugründung unserer Firma waren wir 30 Beschäftigte einschließlich der Azubis. Derzeitig beschäftigen wir 86 Mitarbeiter (Stand September 2020). Seit Gründung unseres Unternehmens bildeten wir bereits 124 Lehrlinge in den verschiedensten Berufsgruppen (Bürokauffrau/-mann, Fachkraft für Lagerlogistik, Automobilkauffrau/-mann und Mechatroniker/in) erfolgreich aus.

Einige unserer ehemaligen Auszubildenden sind schon seit „DDR-Zeiten“ ohne Unterbrechung in unserem Unternehmen tätig. So z.B. Frank Süßmilch, Jürgen Behn und Dietmar Glaser.

Unsere Mitarbeiter heute verkaufen, reparieren und vermieten Fahrzeuge von Volkswagen PKW und Volkswagen Nutzfahrzeuge jeweils als Vollfunktionsbetrieb.

Seit 2003: Ihr Autorisierter Servicepartner für die Marke Škoda in Königs Wusterhausen und der Region.

Seit April 2016: Ihr Autorisierter Servicepartner für die Marke Audi in Königs Wusterhausen und der Region.

Was als Betriebsteil einer Produktionsgenossenschaft des Handwerks (PGH) begann ist heute zu einem etablierten Autohaus in Königs Wusterhausen gewachsen.